WDVS

Denken Sie über einen Anstrich Ihrer Fassade bzw. über die Sanierung von Rissen in Ihrer Fassade nach?

Dann sollten Sie auch eine Wärmedämmung mit einem WDVS in Betracht ziehen. Die Kosten für das Gerüst und für die Beschichtung fallen ja so oder so an.

WDVS steht für Wärmedämmverbund-System. Dies bedeutet, dass die Platten, der Armierungskleber, der Putz und die abschließende Beschichtung von einer Dämmung aufeinander abgestimmt sind. Es wäre fatal, Baustoffe von verschiedenen Herstellern zu mischen. Schäden wären sehr wahrscheinlich.

Wärmedämmungen können mit verschiedensten Materialien durchgeführt werden: Holzwolle, Mineralwolle, Hartschaum etc. Der Gestaltung von gedämmten Fassaden sind keine Grenzen gesetzt. Man kann seinem Haus durch Zierprofile ein ganz anderes Erscheinungsbild geben oder, wenn man späteren Instandhaltungskosten durch Fassadenbeschichtungen vorbeugen will, sogenannte Riemchen kleben. Diese verleihen dem Haus eine Sichtmauerwerksoptik.