Natürliches Wohnen

Lehmputz/Lehmfarben - Kalkprodukte - Schutz vor Elektrosmog


Lehmputz/Lehmfarben


Der Baustoff Lehm ist im Gegensatz zu industriellen Produkten nicht normiert sondern ein natürliches Verwitterungsprodukt. Je nachdem aus welcher Gegend es gewonnen wird, hat es eine andere Zusammensetzung. Die Vorteile des Baustoffes Lehm bestehen darin, dass er sehr gut Feuchte und Wärme reguliert. Die Menschen, die den Purismus lieben und nicht unbedingt die künstlichen Farbspiele der mit Bindemitteln angereicherten Produkte der Farbindustrie, werden das Produkt lieben. Beim Lehmbau sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt Lehmputze, Lehmtrockenbau und Lehmfeinputze sowie Lehmfarben zur Beschichtung de Flächen. Dadurch, dass den Putzen keine künstlichen Zusätze beigefügt werden, ist die Verarbeitung von Lehmputzen eine anspruchsvolle handwerkliche Tätigkeit. Fragen Sie Ihren Fachbetrieb, die Malermeister Christoph Schiefer GmbH, nach dem Einsatz von Lehmputzen in Ihren Räumen.
nach oben

Kalkprodukte


Kalk ist ein natürlicher Rohstoff der Natur. Zur Verwendung im Malerhandwerk wird der Kalkstein bei ca. 1000 Grad Celsius gebrannt. Nach der Zusetzung von Wasser, dem sogenannten Kalklöschen, entsteht die Kalklauge. Diese kann nun in Kalkputzen bzw. Kalkfarben verwendet werden.



Kalkputze und -farben sind so genannte mineralische Produkte. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie durch ihre Alkalität ohne Zugabe von gesundheitsschädlichen Fungiziden natürlich schimmelhemmend und desinfizierend wirken. Kalkputze und -farben sind außerdem hoch diffusionsfähig und können so sehr gut die Raumfeuchte kontrollieren. Mit Kalkprodukten kann man wunderschöne Flächen zaubern. Ein Beispiel ist die Kalkspachteltechnik.

nach oben

Schutz vor Elektrosmog


Elektrosmog wirkt auf das Wohlbefinden.
Noch nie war der Mensch ständig und flächendeckend einer derart starken elektromagnetischen Strahlung ausgesetzt wie in den letzten Jahren. Insbesondere in den Ballungszentren ist die Belastung durch Sendemasten, Handys, PCs und andere Geräte um ein Vielfaches höher als noch vor wenigen Jahren. Aber auch in ländlicheren Regionen sorgen z.B. Überlandleitungen für ein latentes Unwohlsein.



In mehreren universitären Studien wurden Hinweise dafür gefunden, dass Elektrosmog bei einigen Menschen zu Überempfindlichkeiten führen kann. Diese Personen leiden dann häufig unter Kopfschmerzen, Konzentrations- oder Schlafstörungen, ständiger Müdigkeit und Leistungsabfall. Vielfach beeinflussen die Strahlen auch den Biorhythmus und das Immunsystem. Schützen Sie sich und Ihre Familie und sperren Sie den Elektrosmog einfach aus – mit dem EMV 80 Carbonvlies.

Quelle: www.erfurt.com